Otto Modersohn Museum

Menü

Neuerwerbungen

Die Otto-Modersohn-Stiftung und ihre Neuerwerbungen

 

2010 erwarb die Gesellschaft-Otto-Modersohn-Museum e.V. das Bild Dorfstraße in Worpswede, 1897 für die Otto-Modersohn-Stiftung.

 

2018 gelang mit Hilfe vieler Förderer der Gesellschaft-Otto-Modersohn-Museum e.V. der Ankauf des Bildes Die Märchenerzählerin, 1896.

 

Ankäufe der Otto-Modersohn-Stiftung 2019/2020

B 210

Stürmischer Januartag in Münster, 1887

Öl auf Leinwand/Karton, 25,7 x 17,0 cm

signiert und datiert unten rechts: Otto Modersohn 87

 

B 211

Vor Soest, 1888

Öl auf Papier/Karton, 20,0 x 29,0 cm

bezeichnet unten rechts: Soest 7.88

 

B 212

Sandkuhle am Weyerberg, 1889

Öl auf Papier/Leinwand, 31 x 39 cm

unbezeichnet

 

B 213

Winterabend – Fischerhude mit Kirchhofsmauer, 1934

WV-OM-SW 1934, Nr. 10: Fischerhude mit Kirchhofsmauer

verso: übermalte Landschaft aus dem Allgäu, Fischen, 1925

Öl auf Leinwand, 50,0 x 70,0 cm

Signatur und Datierung unten rechts: O Modersohn 34.

 

B 214

Taueis, 1937

WV-O-SW 1937, Nr. 35 Taueis Weg n. Surheide 61 x 50

Öl auf Leinwand, 61 x 50 cm

Signiert und datiert unten rechts: O Modersohn 37