Otto Modersohn Museum

Menü

Ausstellungen

Aktuell

Otto Modersohn in Fischerhude 1908–1915

2. September 2018 bis 6. Januar 2019

Otto Modersohn, Lampionfahrt auf der Wümme, 1911
Otto Modersohn Museum

Der Neubeginn in Fischerhude vor einhundertzehn Jahren. Alles ist feste Klarheit, Bestimmtheit, eine freie Heiterkeit und Farbenluft.

„Die Woche in Fischerhude war herrlich“, schreibt Otto Modersohn am Abend des 10. August 1906 aus Worpswede an Paula Modersohn-Becker nach Paris. „Das Dorf wirkte märchenhaft auf mich. Das Wasser bringt so viel Leben hinein … Ich habe auch einiges gemalt, darunter ein Bild Die Wümme unter Bäumen ist vielleicht das Farbigste, was ich bisher gemalt.“

Die einhundertzehnjährige Wiederkehr seines Ortswechsels nach Fischerhude nimmt das Otto Modersohn Museum zum Anlass einer Ausstellung seiner Bilder und Zeichnungen der Jahre 1908 bis 1915, die einen künstlerischen Wendepunkt einleiteten.

Eröffnungsrede (Pdf herunterladen)  Rainer Noeres

 

Kunst und Leben – Paula Becker & Otto Modersohn

25. August 2018 bis 6. Januar 2019

Paula Modersohn Becker Museum, Museen Böttcherstraße Bremen